Vergangenen Sonntag fand wie bereits berichtet der erste Ruhrgebietsflug 2013 im bayerischen Hemau statt.         42.289 Tauben waren daran beteiligt. Doch nur eine stach aus dieser Masse heraus und sicherete sich und ihren           stolzen Besitzern, den Gebrüdern Mester aus Lennestadt den großen Triumph bei einem der größten Taubenauflässe    Europas. Wir stellen Ihnen nun brandaktuell dieses Superweibchen vor.

 

RuhrsiegerinDie starke Siegerin "00260-11-114" (rechts) zusammen mit ihrem

Vogel auf der Zelle,nach dem großen Triumph!

 

auge Ruhrsiegerin

Die Siegerin in der Nahansicht

 

"Sie kam, sah und siegte!" Genau dieser Spruch, der einst über den großen römischen Feldherren Julius Cäsar gesagt     wurde, trifft auch auf dieses Topweibchen der Gebrüder Mester zu. Mit sage und schreibe 1.537,423 mtr./min.         (bei Nordostwind und schweren Turbulenzen) bescherte sie ihren stolzen Besitzern den Gebrüdern Mester aus            Lennestadt einen der wohl größten Triumphe in ihrer langen Brieftaubenkarriere. Sie sicherte sich den 1. Konkurs        beim großen Ruhrgebietsflug ab Hemau gegen 42.289 Tauben! Ein Märchen ist für die beiden sympathischen          Brieftaubenzüchter aus dem Herzen des Ruhrgebiets damit wahr geworden. Doch alles der Reihe nach.

 

Die Erfolgsstory

Wie bereits vorher in einigen Artikeln berichtet fand vergangenen Sonntag eines der Highlights im deutschen     Brieftaubensportprogramm statt. Der berühmte und von vielen sehnlichst erwartet  1. Ruhrgebietsflug wurde gestartet. Auflassort war zum Auftakt wie alle Jahre das bayerische Hemau (ca. 428 km). Viele Züchter aus dem Ruhrgebiet korbten mit hohen Erwartungen ihre "Renner" für dieses Spektakel ein. Auch Reinhold Mester und sein Bruder nahmen mit     insgesamt 17 Tauben teil. Was beide jedoch am Einsatztag noch nicht wussten war, dass sie genau einen Tag später den  wohl größten Triumph ihrer lange Züchterlaufbahn erleben würden. Genau eine Täubin würden den beiden den lange   gehegten Traum vom großen Sieg bescheren. 

Am Sonntag den 09.06 um genau 06:10:00 Uhr war es dann soweit. Im 420 km entfernten bayerischen Hemau fielen die     Startklappen und 42.289 Tauben machten sich auf den Heimweg um ihre Besitzer stolz zu machen. Was viele nicht        wussten war, dass dieser Flug nicht ganz so einfach werden würde. Schwere Turbulenzen auf der Flugstrecke und das    wechselhafte Wetter verlangten den Tauben viel ab. Um genau 10:00:31 Uhr erreichte die erste Taube den Schlag der    Gebrüder Mester. Es war die zweijährige Täubin mit der Ringnummer "00260-11-114". Zu diesem Zeitpunkte wusste man  natürlich noch nicht, dass man gerade die Siegertaube in Empfang genommen hatte. 19 Minuten dauerte es bis die       zweite Taube der Gebrüder nach hause kehrte. Zwei Minuten später die dritte und vier Minute später die vierte Taube Somit war eines klar, die "114" musste ziemlich schnell unterwegs gewesen sein!  Die Gebrüder Mester machten gesamt   von 17 gesetzten Tauben - 9 Preise (= 52,94 %).

Am nächsten Morgen dann die Gewissheit. Der große Triumph ist vollbracht. Die "114" ist die erste Preistaube in der    großen Gesamtliste des 1. Ruhrgebietsfluges. Ein Traum ist wahr geworden! 

 

1. Konkurs bem Ruhrgebietsflug ab Hemau (ca. 428 km) gegen 42.289 Tauben!

 

Die Abstammung

Viele werden sich nun Fragen woher dieses Superweibchen stammt.  Ihr Vater ist der "06559-09-1408" - ein Originaler      der SG Homberg und ein wahres Ass im Zuchtschlag. So ist er aus zwei Siegertauben gezogen. Sein Vater fliegt bereits   den 1. Regional ab Regensburg gegen 10.500 Tauben (Schnellster des Gesamtauflasses). Die Mutter wird 1. Asweibchen   im RegV in 2008.  

Die Mutter der "114" ist die "07701-03-907" - eine Originale von Karl-Heinz, Richard und Michael Risse - gezogen aus dem Stammpaar der SG.  "Enkel Bruder Rambo" gepaart an die "Tochter Saturn" (Original Gehrken & Söhne) Schnelles Blut garantiert! 

Somit ist es nicht verwunderlich, dass die "114" das "Siegen" vererbt bekommen hat.

Abstammung Ruhrgebietssieger

Mester Bros

 

 

Die strahlenden Gewinner mit der Siegertäubin -

die sympathischen Gebrüder Mester aus Lennestadt 

 

Amazing Wings gratuliert den Gebrüdern Mester zu diesem grandiosen Erfolg und zu dieser einmaligen Spitzentäubin! Weiterhin wünschen wir den sympathischen Brüdern aus Lennestadt noch viel Erfolg auf den weiteren Saisonflügen.

 

 

   

 

 

 

Dies ist ein Mustertext. Füge hier deinen eigenen Text ein.
Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

powered by Beepworld